Die Powershell von Anfang an

Immer wieder benötigt man die Powershell auf einem frisch installierten System und stolpert immer wieder über die gleichen Fehler bzw. Stolperfallen. Man benutzt eigene erstellte Scripte und muss meistens feststellen das ja auf dem frischen System noch gar nicht alle Module und SnapIns vorhanden sind. Und dann fängt das suchen wieder von vorne an. Deswegen hier, und auch eher nur für mich, ein kurzer Leitfaden.

Die Ausführungsrichtlinie von Microsoft verhindert per Default die Ausführung von eigenen Scripten. Das wollen wir erst mal ändern. Dazu muss die Powershell einmal mit Administratorrechten gestartet werden. Hier setzen wir die Ausführungsrichtlinie entsprechend unseren Anforderungen:

Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

Zu den Aufgaben eines Windows Administrators gehört natürlich auch die Verwaltung eines ActiveDirectorys und Exchange Servers. Die Powershell bringt per Default die hierfür notwendigen Module nicht mit. Diese müssen separat installiert werden. Für die Verwaltung des ActiveDirectorys  wird RSAT benötigt. RSAT installiert auch gleichzeitig die ActiveDirectory Module für die Powersehll. Diese müssen dann nur noch mit folgendem Befehl geladen werden:

Import-Module ActiveDirectory

Für die Verwaltung eines Exchange Servers werden die Exchange Verwaltungstools benötigt. Diese befinden sich im Exchange Installationspaket. Hierbei ist die angepasste Installation zu wählen. Anschließend werden nur die Management bzw. Verwaltungstools installiert. Vorher müssen noch die Windowsfeatures IIS Verwaltungstools und IIS Kompatibilitätskomponenten installiert werden.
Mit dem folgenden Befehl werden diese dann als Snapin geladen:

Add-PSSnapin Microsoft.Exchange.Management.PowerShell.Admin

Zu meinen Aufgaben zählt auch die Verwaltung unserer ESX und ESXi Hosts. Hierfür ist ein vCenter in unserem Netzwerk implementiert welches ich jedoch über die Powershell administriere. Hierfür habe ich mir verschiedene Scripte erstellt, welche jedoch VMWare vSphere PowerCLI benötigen. Herunterladen kann man sich dieses SnapIn hier.